Gaukinderturnfest 2016

Gaukinderturnfest in Jügesheim

Nieder-Röder Nachwuchs turnt sich nach vorn

Jügesheim, 9. Juli 2016 – Mit neun Teilnehmerinnen trat die Nachwuchsriege der TG Nieder-Roden beim Gaukinderturnfest in Jügesheim an und konnte drei Podiumsplätze sowie weitere gute Platzierungen einfahren. Bei praller Sonne turnten die Mädchen die meisten Übungen im Freien und ließen sich weder von der Hitze noch vom Open-Air-Trubel bei ihren Auftritten beeindrucken. Dementsprechend zufrieden war das Trainergespann Dina Rantsevich, Anna Werle und Ilka Zimmermann mit den Leistungen des Nachwuchses: „Es war für jede Turnerin erst der zweite Wettbewerb nach dem Hallenkinderturnfest in Hanau im März. Alle haben sich deutlich verbessert und sind auf einem guten Weg.“

Carlotta Eberlein, Hannah Hernandez, Evamarie Melzig und Alena Schäfer traten im Wettkampf P2 des Jahrgangs 2009 mit insgesamt 29 Teilnehmerinnen an. Die vier beherrschten die Konkurrenz vollständig: Carlotta siegte mit 46,35 Punkten und zeigte dabei mit 11,85 Punkten den besten Sprung des Wettkampfes. Hannah belegte mit 45,40 Punkten den zweiten Platz und erhielt dabei für Ihre perfekt geturnte Übung am Boden 12,00 Punkte. Mit 45,25 Punkten errang Evamarie den dritten Podiumsplatz und zeigte die beste Leistung am Balken, für die sie 11,65 Punkte erhielt.  Alena  wurde mit 44,95 Punkten vierte; dabei turnte sie jeweils die drittbeste Übung des gesamten Wettbewerbs am Boden und am Barren.

Mieke Simon startete im Wettkampf P2 des Jahrgangs 2008 und musste sich mit 48 weiteren Teilnehmerinnen auseinandersetzen. Umso beachtlicher ist der neunte Platz, den sie mit der Punktzahl von 45,20 errang. Dabei zeigte sie mit 12,00 Punkten eine perfekte Bodenübung ohne Abzüge und mit 11,90 Punkten den zweitbesten Sprung des Wettkampfs.

Ähnlich erfolgreich waren Eva Langer mit Platz 9 und Claire Vieweg mit Platz 10. Sie traten im Wettkampf P3 des Jahrgangs 2008 gegen 26 weitere Teilnehmerinnen an. Eva turnte dabei mit 12,80 Punkten die beste Balkenübung und Claire mit 12,70 Punkten die zweitbeste Barrenübung des Wettkampfes.

Mit einer über alle Geräte konstant guten Leistung erreichte Sina Jakobi  49,80 Punkte und belegte den zwölften Platz im Wettkampf P3 des Jahrgangs 2007. Die meisten Punkte erturnte sie am Sprung (12,60) und am Barren (12,50).

Die älteste des TGN-Nachwuchses, Juliane Langer, wurde fünfte im Wettkampf P4 der Jahrgänge 2005-2006. Sie erzielte in einem Feld von 21 Turnerinnen  53,20 Punkte und schrammte mit nur 0,2 Punkten knapp an einem Podiumsplatz vorbei. Ihre besten Leistungen zeigte sie mit 13,55 Punkten am Barren und mit 13,50 Punkten am Boden.