Zwei Podestplätze für TGN Turnerinnen beim Landesturnfest in Bensheim/Hepenheim

Kurz vor den Sommerferien machten sich 15 TGN Turnerinnen mit ihren drei Trainerinnen auf zum Landesturnfest nach Bensheim / Heppenheim. Fünf Tage in Schulen auf Luftmatratzen schlafen, viele Mitmachangebote erleben und noch die eigenen Wettkämpfe bestreiten. Das bedeutete viel Spaß für alle. Gleich am ersten Abend ging es mit einer großartigen Eröffnungsfeier mit vielen Showeinlagen und dem Konzert von Felix Jaehn los. Trotz des ein oder anderen Schauers, ließ sich keiner die gute Laune verderben und ein tolles Turnfest begann.

Am Donnerstag starteten dann die Hessischen Einzelmeisterschaften für die Turnerinnen ab 16 Jahre. Für TG Nieder-Roden ging Hannah Aldus in der Wettkampfklasse  LK2  16-17 Jahre mit weiteren 36 Teilnehmerinnen an den Start. Nach einer sehr gut gelungenen Bodenübung , ging es am Sprung und Barren eher  vorsichtig mit einigen kleinen Fehlern weiter. Am letzten Gerät Balken musste Hannah nach einer akrobatischen Verbindung  den Balken verlassen und somit einen sehr großen Abzug in Kauf nehmen. Die guten Leistungen an ersten 3 Geräten haben  ihr Platz  12 im Endergebnis gebracht. 

Im Wettkampf LK3  für 16-29 jährige Turnerinnen hat Lina Setterl einen  tollen 8. Platz erreicht. Ein sehr starker Sprung über 1,20 hohen Sprungtisch sowie eine solide Balkenübung haben überdurchschnittlich hohe Wertungen gebracht. Leider haben einige Ausfürungsfehler am Boden es nicht erlaubt eine höhere Wertung am Boden zu erzielen und einen besseren Platz in einem 45-Teilnehmerinnen starken Feld zu erreichen.  Die Trainerin Dina Rantsevich und die Turnerin slebst waren aber mehr als zufrieden mit dem Gesamtergebnis des Tages.

Im Wettkampf LK2  von 18-19 jährigen Turnerinnen wurde TG Nieder-Roden von Anna-Tea Spahn präsentiert. Der Wettkampf fing  mit Schwebebalken an, wo Anna-Tea die Übung mit der höchsten Schwierigkeit im gesamten Wettkampf gezeigt hatte. Leider musste sie dabei   einmal vom Balken herunterkommen, was auch einen sehr großen Fehlerabzug bedeutete. Dafür an den  2 nächsten Geräten hat Anna-Tea die besten Übungen des Wettkampffeldes gezeigt, vor allem am Sprung hatte sie eine fantastische Wertung von 13,6 Punkten für einen perfekten Überschlag mit ganzer Schraube erreicht. Am letzten Gerät Stuffenbarren beendete Anna –Tea ihr Wettkampf mit einer sehr guten Übung . Im Endergebnis hatte eine kleine Überraschung auf die Turnerin gewartet: trotz des Fehlers am Schwebebalken  hat Anna-Tea einen hervorragenden 1. Platz  mit einem soliden Abstand zur Konkurrenz  erreicht.  

Am Abend fand dann die GGEW-Gala mit athemberaubenden Showakts statt. Ein toller Ausklang für diesen ersten Tag.

Freitagmorgen ging es dann gleich sehr früh zu den DTB-Wahlwettkämpfen. Hier können sich die Turnerinnen aus verschieden Disziplinen ihren eigenen Wettkampf zusammenstellen. Die TG Mädchen wählten hier neben den Turnerischen Geräten auch noch den Sprint, oder Weitsprung, sowie teilweise auch das Mini-Trampolin. Dies bedeutete, dass viele verschiedene Wettkampfstätten an diesem Tag besucht werden mussten.

In den Mischwettkämpfen in der Altersklasse 12-13 Jahre konnten Selma Fey einen tollen 17. Platz erturnen, und Marie Weiland wurde 29, bei einem großen Teilnehmerfeld von 81 Starterinnen.In der Altersklasse 14-15 Jahre starteten Hannah Brandt (24. Platz), Leonie Ott (37. Platz) und Antonia Fünkner (59. Platz). Auch sie erreichten mit schönen Übungen gute Platzierungen unter 79 Teilnehmern. Jennifer Hammeran war dann die einzige Starterin des DTB-Wahlwettkampfes in der Altersklasse 16-17 Jahre. Sie erreichte einen super 6. Platz bei über 30 Teilnehmerinnen.

Im DTB-Fachwettkampf (Altersklasse 12-13 Jahre) starteten Celine Zuch, Viktoria Kern und Emma Schmitz. Hier werden mindestens Turndisziplinen gezeigt, und eine andere Disziplin. Unsere Mädels hatten sich für den 75m Lauf entschieden. In diesem Wettkampf starteten 200 Turnerinnen um so erfreulicher die Ergebnisse unserer Mädchen. Celine wurde 39., Viktoria 69. und Emma 75. Auch der nächste Tag stand im Zeichen der Wettkämpfe Charlotte Setterl und Anna Mulá-Neiss starteten in dem Turnfestwettkampf LK3. In der AK 12-13 Jahre konnte Charlotte mit konstant guten Leistungen an allen vier Geräten sich den Bronzeplatz turnen. Ein Super Ergebnis bei einem Starterfeld von 43 Teilenehmern. Aber auch Anna (in der AK 14-15 Jahre) erreichte mit sauber geturnten Übungen einen guten 13.  Platz.

Anna-Tea Spahn und Lina Setterl